0 0

10 Fakten, die Du schon immer über Venedig wissen wolltest

Venedig – Stadt der Romantik, der Brücken und der Gondeln. Die einzigartig schöne Stadt ist mit ungefähr 25 Millionen Touristen pro Jahr eine Italiens meistbesuchter Orte. Woran auch immer Venedig Dich erinnert, wir können Dir versichern, es sind nicht die folgenden Fakten. Wusstest Du zum Beispiel, dass in der Stadt das erste öffentliche Casino errichtet wurde? Oder dass die erste Frau, die jemals einen Universitätsabschluss bekam, in Venedig geboren wurde? Nein? Da hilft wohl nichts, Du wirst dir schon ein Fahrrad mieten müssen um diesen wohlgehüteten Geheimnissen selbst auf den Grund zu gehen!

#1 – Die Stadt besteht aus 118 Mini-Inseln

Die Stadt, die wir als Venedig kennen, befindet sich in mitten der Venezianischen Lagune und wurde auf 118 kleinen Inseln gebaut. Diese wurden mit ungefähr 400 Brücken verbunden. Heutzutage spiegeln die 170  Kanäle der Stadt größtenteils die Wassertrömungen zwischen den ursprünglichen Inseln wider. Inzwischen sind Venedig und seine Lagune Weltkulturerbe.

#2 – In Venedig findet man die schmalste Straße der Welt

Die schmalste Straße der Welt, die Calle Valisco, ist nur 53cm breit! Wer sich jetzt Sorgen um seine Kaution auf das Mietfahrrad macht, hat vermutlich recht. Seht Euch diese Straße lieber nur aus der Ferne an!

Venedig

Credits: Fernando Zarur

#3 – „Venedig versinkt in der Adria!“

Wer die Abschlussszene aus dem Film Fantastic Four kennt, weiß bereits, dass Venedig langsam versinkt. Das Wasser verschlinkt  wunderschöne Stadt jedes Jahr um 1-2 mm aufgrund des steigenden Meeresspiegels und der industriellen Bohrungen nach Grundwasser im frühen 20. Jahrhundert.

#4 – Venezuela wurde nach Venedig benannt

Auf den ersten Blick haben die italienische Touristenhochburg und das lateinamerikanische Land nicht viel gemeinsam – auch nicht auf den Zweiten! Dennoch kommt der Name Venezuela vom italienischen Venezia und soll so viel bedeuten wie „kleines Venedig“.

#5 – Venedig, der dreizehnte Balkanstaat

Natürlich ist uns allen hier bewusst, dass sich Venedig in Italien befindet und würde man einem Italiener etwas anderes erzählen wollen, könnte man gleich die Koffer packen. Die Holzstämme allerdings, die seit seiner Enstehung als Fischerdorf das Fundament Venedigs bilden, standen einst als stolze Baumriesen im Karstgebirge, einem Teil des heutigen Kroatiens.

Venedig

Venedig ist die Hauptstadt der Provinz Veneto und erstreckt sich über 160 Quadratkilometer.

#6 – Die Venezianische Republik

Vom späten 7. bis ins 18. Jahrhundert war das heutige Venedig ein eigener Staat, entstanden aus Dörfern in der Lagune. Vor seinem Zerfall erstreckte sich der Staat bis nach Istrien, Dalmatien und über Teile Griechenlands und der Türkei.

#7 – Casino di Venezia

Das älteste Kasino der Welt wurde 1636 nicht in Las Vegas, sondern in Venedig eröffnet. In den folgenden Jahrhunderten war das dazugehörige Gebäude nicht immer ein Spielhaus. Der deutsche Komponist, Operndirektor und Dirigent Richard Wagner soll hier seinen letzten Winter verbracht haben. Das Gebäude, welches heutzutage das Casino di Venezia beherbergt, stammt aus den 1950ern.

#8  – Man wird nicht über Nacht Gondoliere!

Gondoliere, oder Gondelführer, brauchen tatsächlich eine Lizenz, die sie als professionellen Gondolieren ausweist. Während man damals lediglich den Familienberuf von einer Generation an die Nächste weitergab, muss man heute einen Gondoliere-Kurs belegen – und der ist nicht einfach. Lediglich drei oder vier Glückliche bekommen jährlich ihr Zertifikat. Im Laufe des Kurses werden Teilnehmer in venezianischer Geschichte unterrichtet und müssen über 400 Trainingsstunden bei einem Gondoliere absolvieren.

Venedig

Eine einzelne Gondel wird aus 8 verschiedenen Holzarten gefertigt.

#9 – Ombra

„Ombra“ ist ein Glass voll Rot- oder Weißwein, dem Lieblingsgetränk vieler Venezianer. Niemand ist sich hundertprozentig sicher, woher dieses Wort kommt. Manche spekulieren, das Wort bedeute „durchsichtig“ und beziehe sich auf die Farbe des Weißweins. Andere hingegen sind sich sicher, es habe seinen Ursprung in der allabendlichen Tradition der Fabrikarbeiter, einen Wein zum Feierabend im Schatten zu trinken.

#10 – Ciao!

Die weitverbreitete italienische Verabschiedung „Ciao“ stammt ursprünglich von der venezianischen Redensart „s-ciavo vostro“ ab, was so viel bedeutet wie „zu Ihren Diensten“. Aus s-ciavo vostro wurde s-ciavo und dann schließlich ciao.

 

Venedig

Venedig sieht aus der Vogelperspektive aus wie ein Fisch!

Ernest Hemingway sagte einmal über Venedig:

„Es ist eine sonderbare, knifflige Stadt, und von irgendeinem Punkt zum anderen gegebenen Punt zu gelangen, ist amüsanter als Kreuzworträtsel lösen.“

Hier sind wir uns sicher, dass sich dieses Kreuzworträtsel viel besser mit einem Fahrrad lösen lässt. Solltet Ihr derselben Meinung sein, bucht Eure Räder, schwingt Euch in den Sattel und erkundet alles Wissenswerte über Venedig… solange Ihr noch könnt!

 

Mietet jetzt eure Fahrräder in Venedig!

 

geschrieben von Csilla

ins Deutsche übersetzt von Katharina

 

Spread the love
0 0