0 0

Wie ihr günstig Paris entdecken könnt!

Miete ein Fahrrad in Paris

Paris liegt unter den Top 3 meist besuchten Städten der Welt. Es ist die Stadt der ewigen Liebe. Paris ist das Montmartre von Aznavour (La Bohème) und Luxemburgs Gärten des Dassin. So wird Paris in der Welt gesehen. Die Hauptstadt Frankreichs reflektiert die Geschichte des Landes. Leider kann es sehr teuer werden Paris zu erkunden. Bist du Student und möchtest die Stadt möglichst preiswert erkunden? Seid ihr ein junges Paar auf der Suche nach einem bezahlbaren romantischen Trip? Oder seid ihr einfach nur gespannt darauf Paris mit kleinem Budget zu entdecken? Dann haben wir hier die richtigen Tipps für euch: günstig Paris entdecken, ohne dabei die besten Ecken der Stadt der Liebe zu verpassen.

Wo wohnen?

cheapest way to visit Paris

Unterkünfte in Paris können sehr teuer sein. Paris ist in insgesamt 20 Bezirke unterteilt. Das System ist sehr einfach zu verstehen: Je kleiner die Zahl des Bezirks, desto näher befindet man sich am Stadtzentrum. Genauso einfach ist auch das zugrundeliegende Preissystem, je kleiner die Zahl des Bezirks, desto höher der Preis für die Unterkunft in diesem Bezirk. Aber wir empfehlen euch im 1. bis 6. Bezirk zu Suchen. Nach ein wenig Recherche und mit ein wenig Glück, kann man dort Unterkünfte in schönen Nachbarschaften finden, ohne dass euer Konto direkt rote Zahlen schreibt. Den 7., 8., 15. und 16. Bezirk empfehlen wir euch dagegen weniger, da dort die Atmosphäre nicht unbedingt einladend ist.

#1. Wir alle kennen Air BnB: Es kann sehr praktisch sein um eine schöne Unterkunft in gute Lage zu finden, oder aber beim Start der Suche einen Überblick über verschiedene Preise zu bekommen

#2. Couchsurfing: Paris ist eine der Städte mit den meisten Gastgebern. Wenn ihr das Konzept noch nicht kennt, hier eine kurze Erklärung. Ihr könnt bei einem der Gastgeber für eine kurze Weile umsonst übernachten. Hört sich interessant an, oder? Viele Studenten laden zu sich nach Hause ein, um Leute aus verschiedenen Kulturen kenne zu lernen und ein paar schöne Stunden miteinander zu verbringen. Ich weiß es schockt euch, aber ein paar Franzosen mögen es sogar English zu sprechen.

#3. Für Studenten gibt es auch einige Hostels: Erkundigt euch nach den verschiedenen Studentenhostels, die unter anderem sehr passable Zimmer für gute Preise anbieten.

 

Wie fortbewegen?

cheapest way to visit Paris

Das Fahrrad wartet schon auf euch

Manche Leute sagen, Paris besitze das bestfunktionierende Metro System der Welt. Um ehrlich zu sein, waren davon 90% Pariser. Aber ich muss auch zugeben, sobald man das System einmal verstanden hat, ist es wirklich einfach sich zurecht zu finden. Aber hier kommt der Hacken: Es ist sehr teuer! Und es kann mitunter in den Rush Hour Zeiten sehr voll werden. Ein weiteres Problem ist, dass wenn du in der Metro sitzt du auf deinem Weg nichts von der Stadt siehst. Du könntest alternativ den Bus nutze, aber auch der ist relativ teuer. Zudem ist der Verkehr chaotisch in Paris, wenn du jetzt schon denkst Franzosen sind unfreundlich, warte bist du sie Auto fahren siehst! Die beste Lösung ist einfach ein Fahrrad zu mieten. Du kannst die Stadt in deinem eigenen Tempo entdecken, du bist nicht an Bus und Metropläne gebunden und du kannst wann auch immer, wo auch immer ganz einfach hin radeln. Zudem ist Fahrrad fahren in Paris in der letzten Zeit immer beliebter geworden, was es deutlich einfacher für Fahrradfahrer auf den Straßen gemacht hat. Und es ist natürlich die preisgünstigste Variante, wenn man sich viel in der Stadt fortbewegen möchte. Und dazu seid ihr doch auch da oder? Also, lasst uns herausfinden, was ihr bei eurer Tour nicht verpassen solltet.

Ein romantischer Spaziergang?

cheapest way to visit Paris

Warum glaub ihr hat Woody Allen einen Film in Paris gedreht? Des Öfteren hört man, dass Franzosen besonders romantisch sind. Wir Franzosen selber denken nicht, dass wir mehr oder weniger romantisch sind, als andere Nationalitäten. Wir haben allerdings in Frankreich, viele Städte, die zu romantischen Spaziergängen einladen. Und da ist Paris wohl das beste Beispiel. Die vielen Monumente, alten Häuser und die Kanäle, alles lädt ein um einen romantischen Spaziergang zu machen. Um das romantische Paris zu erleben, macht einen Spaziergang an der Seine entlang, hängt euer Schloss der Liebe am Pont des Arts auf, besucht das Museum of Romantic Life, trinkt gemütlich einen Kaffee im Café de Flore und schlendert ein wenig auf der Île Saint-Louis umher. Dort gibt es eine Menge Straßenaktivitäten zu entdecken. Solange das Wetter gut ist, tummeln sich mehrere Tango Enthusiasten (Fortgeschritten sowie Anfänger) am Mini-Amphitheater entlang der Seine im 5. Bezirk um bis in die frühen Morgenstunden zu tanzen. Wenn ihr nicht mit tanzen wollt, dann setzt euch einfach mit einer Flasche Wein auf die Stufen und schaut den Tänzern zu. Perfekt an Paris ist, dass ihr mit ein wenig Kreativität alles Mögliche romantisch gestalten könnt, da Paris an sich das perfekte Ambiente dazu bietet. Wieso also nicht einfach Pizza bestellen und am Rande der Seine mit Kerzen und ein paar Luftballons genießen? Romantisch muss nicht immer teuer sein! Wenn du ein teures Geschenk für deine Liebste oder deinen Liebsten kaufst, bist du noch lange nicht romantisch! „Love is free“ und das ist bei uns keine Ausrede um den Valentinstag zu schwänzen! Es ist wahr, probiere es aus!

Doch nicht im Romantik Modus? Alleine unterwegs? Mehr am kulturellen Teil von Paris interessiert? Kein Problem. Paris ist eine sehr historische Stadt, in der es eine Menge zu entdecken gibt.

Eine kulturelle Reise?

Wenn Romantik frei ist, dann hat Kultur ihren Preis. Es gibt in Paris eine Menge kultureller Dinge zu entdecken. Es gibt eine Menge Museen, temporäre Ausstellungen, Konzerte und Schauspiele. Paris ist zudem die Hauptstadt des Humors: Viele junge Talente spielen Kabarett in Bars oder auf freien Schauplätzen. Das ist eine perfekte und preisgünstige Möglichkeit um in toller Atmosphäre einen Drink zu genießen. Wenn ihr kein französisch sprecht, ist es natürlich schwer etwas zu verstehen, aber nichts desto weniger ist es eine gute Möglichkeit für einen preisgünstigen Drink, da der Eintritt meist frei ist. Zudem werden einige der Besucher wahrscheinlich ziemlich gespannt darauf sein, zu erfahren was euch dorthin treibt. Viele der Leute die ihr dort antrefft sind sehr kontaktfreudig und so könnt ihr einen etwas anderen und angenehmen Abend verbringen.

Einige weitere Tipps – günstig Paris entdecken:

  • Der Paris Museum Pass ist ein spezieller Pass, der euch erlaubt über 60 verschiedene Museen und Monumente in Paris und Umgebung zu besichtigen. Es gibt den Pass für  2, 4 oder 6 Tage für entsprechend 48 €, 62 € oder 74 €. Der Pass ist perfekt, wenn du planst viele Museen zu besuchen. Allerdings ist es euch mit dem Pass nicht erlaubt temporäre Ausstellungen zu besichtigen. Die besten Museen die wir euch empfehlen können sind das Museum d’Orsay, das Museum du Louvre, das Museum de l’Orangerie, Museum Rodin, Museum de l’Armée und noch viele mehr! Ihr habt eine riesen Auswahl!
  • Möchtest du lieber doch nichts für ein Museum bezahlen? Kunst muss nicht unbedingt immer teuer sein. In manchen Fällen ist es sogar umsonst, was keinesfalls bedeutet, dass die Kunst weniger bekannt oder bewundernswert ist. Es gibt einige kostenfreie Museen und freie Ausstellungen. Hier sind einige Empfehlungen von uns: Petit Palais, Museum d’Art Moderne, La Gaîté Lyrique, Museum Curie, Maison de Victor Hugo, Maison de Balzac um nur einige Namen zu nennen. Das Gute in diesen Museen ist, dass man einen tollen Einblick in die Geschichte von Frankreich erhält.
  • Ich kann mir vorstellen, dass ihr zudem noch neugierig auf zwei der bekanntesten Denkmäler in Paris seid? Eiffelturm und Versaille? Wenn ihr den Eifelturm besichtigen wollt, nehmt bitte nicht den Aufzug. Du wirst ziemlich lange warten, daher empfehlen wir euch einfach die Treppen zu nehmen. Wenn ihr oben ankommt, fühlt ihr euch als hättet ihr euch den Ausblick mehr als verdient. Es sind über 740 Stufen. Wenn ihr müde Beine auf dem Weg nach oben bekommt, dann denkt einfach an die wartenden Leute unten, die schon seit 45 Minuten in der Schlange stehen und dafür sogar Geld bezahlen. Dann wird es dir direkt besser gehen und runter wird euch sicher leichter fallen als rauf! Versaille ist für unter 18jährige, sowie EU Einwohner unter 26 Jahren frei, alle anderen müsse um die 20€ Eintritt zahlen.

Wo essen?

Seid ihr gespannt auf French Cuisine? Französische Küche kann unter anderem sehr teuer sein. Aber es lassen sich ein paar preiswertere Optionen ausfindig machen, ohne in einem Fast Food Restaurant zu landen. Hier empfehlen wir euch ein paar gute Restaurants, in denen ihr das Essen, sowie die Preise genießen könnt:

  • La Pointe du Grouin: Hier findet ihr Spezialitäten aus der Bretagne. Ihr könnt Baras (kleine, runde Sandwiches mit Lachs, Hering oder Fleisch), Artischocken, Würstchen, oder einen Hummersalat für nur 10€ genießen. Das Konzept des Restaurants ist sehr witzig: Ihr müsst eure Euros in „Groins“ (alte Währung der Bretagne) umtauschen, was ihr natürlich super einfach innerhalb des Restaurants machen könnt. Adresse: 8 Rue de Belzunce, 75010 Paris.
  • Alma Schornsteinkuchen Fabrik: Der Schornsteinkuchen (der seinen Namen dank seiner Form und dem Rauch der entsteht, wenn man den Kuchen aus dem Ofen holt) wir aus einem Brioche Teig hergestellt. Der Kuchen schmeckt besonders leicht, da der Teig ohne Butter hergestellt wird. Mittags gibt es dort auch 5 salzige Varianten, wie zum Beispiel mit schwarzen Oliven oder Emmentaler-Bacon. Der Käse bildet dabei außen eine leckere Kruste und bleibt dabei im Inneren schön zart. Er wird heiß mit einem kleinen leichten Beilagen Salat serviert. Nur 9€. Adresse: 59 Boulevard Beaumarchais, 75003 Paris
  • Nossa: In mediterranen Ambiente lassen sich dort gegrilltes Hühnchen, eine hausgemachte Curry Sauce und Kartoffeln genießen. Alles nur für 10 € zum Mittag. Adresse: 1 Rue de l’Ecole Polytechnique, 5e.
  • Le Petit Olivier: Diese authentische Kantine serviert Mittag- sowie Abendessen für 10 €. Dafür bekommt man einen Hauptgang sowie ein Dessert seiner Wahl. Adresse: 82 Rue du Cherche Midi, 6e.

Wenn ihr Vegan oder Vegetarier seid, keine Sorge: Paris ist ein vegan-freundliches Pflaster.

  • Loving Hut: Sie offen Fusionsküche zwischen Asien und dem Westen, die voll verschiedener Geschmäcker steckt. Seit fast 5 Jahren besteht das Restaurant und hat seither nicht an Qualität verloren, wodurch das Restaurant für mich persönlich zu einem der besten der Stadt gehört. Hausgemachte Frühlingsrollen, Hamburger, Pommes mit leckerem Gemüsekäse oder eine Pho Suppe, die Auswahl ist perfekt für den großen und kleinen Hunger. Adresse: 92 Boulevard Beaumarchais.
  • Café Ginger: Mit sehr aufrichtiger und wohl ausgewählter Küche bietet das Restaurant die verschiedensten Variationen an. Meist wird eine Tart mit Suppe, Dessert oder frischem Saft angeboten. Alle Zutaten sind organisch und saisonal ausgewählt und stillen sicherlich euren Hunger.
  • Saveurs Veget’halles: Ein Restaurant welches eine große Auswahl traditioneller Gerichte anbietet. Egal ob ihr einen großen Salat Seitan Scallops oder Hühnchen ähnliche Aubergine in Kokosmilch auswählt, die vegetale Auswahl wird euch sicherlich überzeugen. Das Essen ist gut, üppig und für die Nachbarschaft hat das Essen einen guten Preis.
  • Hank: Wer hat gesagt ihr könnt als Vegetarier keinen Burger essen? Neu in der Stadt ist Hank! (Have A Nice Karma) ist organsich und bietet 4 Burger mit verrückten Namen an, alle gleich lecker. Tata Monique (Tomaten und Basilikumsauce), der Aristokrat (Cocktailsauce), der Ringer (Senfsauce) und  der Holzhacker (Pilzsauce). Jeder Burger wird nach Anfrage mit einem Salat serviert. Hauptsächlich liefert das Restaurant aus, hat aber auch Platz für bis zu 10 Leute.

Wie ihr seht ist es durchaus möglich gutes Essen zum kleinen Preis zu finden. Ein gutes Mittag oder Abendessen muss nicht immer teuer sein. Denn nicht der Preis macht euer Essen leckerer. Bon appetit!

Nun liegt es an euch, eine eigene Reiseroute fertig zu stellen, je nachdem wonach euch der Sinn steht. Aber wozu ihr euch auch entscheidet mit unseren Tipps findet ihr garantiert den günstigsten Weg um Paris zu entdecken. „A bientôt“!

« Breathe in Paris, it saves the soul »
Victor Hugo

Etienne

Etienne hat Paris für uns besucht.

post social media right size

Miete ein Fahrrad in Paris

Spread the love
0 0