5 1

Kunst in Venedig: Die Top 20 Kunstausstellungen

Ein Fahrrad in Venedig mieten

Veledig ist weltweit bekannt als die Stadt der Liebe. Viele Paare, die auf der Suche nach ein wenig Entspannung und Romantik sind, reisen irgendwann einmal nach Venedig. Jedoch hat Venedig noch so viel mehr zu bieten. Habt ihr euch schon einmal gefragt, wie es eigentlich mit Kunst in der Stadt der Liebe steht? Nein? Nun wird es aber Zeit. Einige der Ausstellungen sind nur temporär und es wäre doch schade, sie zu verpassen, oder nicht? Kommt und entdeckt mit mir gemeinsam die Kunst in Venedig!

#1 Kontroverse Kunst in Venedig. David LaChapelle: Lost + Found

Ist euch Andy Warhol bekannt? Ich bin mir sicher, dass ihr schon einmal von ihm gehört habt. Nun ja, er war es jedenfalls, der das Talent von Andy Warhol entdeckte. Ihm hat es Warhol auch zu verdanken, dass er die Rolle des Fotografen beim Interview in den 90er Jahren bekam. Anschließend begann er damit, Musikvideos, Dokumentationen und Kunstveranstaltungen zu produzieren. Er ist auch berühmt dafür, Amy Winehouses Video produziert zu haben. Zudem arbeitete er mit Elton John und den Ceaser’s Palace.

Die Venice Foundation sowie die Civita Tre Venezia haben die Ausstellung ins Leben gerufen. Siether kann man hier mehr als 100 Fotos des bekannten Künstlers bestaunen. Neben farbigen Fotos arbeitet der Künstler außerdem mit schwarz/weißen Abbildungen die bestimmte Themen in den Bereichen Natur, Menschheit, Paradies und alltäglichem Leben widerspiegeln sollen. Alle Fotos können als kontrovers angesehen werden. Wer also die Ahnung hat, dass ihn oder sie die Kunst verärgern könnte, der sollte sich einen Besuch in der Ausstellung dann doch zweimal überlegen. David LaChapelle erlangte viel von seiner Inspiration von Michelangelo, Michael Jackson und Pharrell William. Ist das nicht eine interessante Kombination?

Die Tickets können hier gebucht werden. Die Ausstellung kostet 12€ für Erwachsene und 10€ für Studenten. Wer einen Ausflug mit der ganzen Schulklasse plant, muss nur 5€ bezahlen.

Wann: 12. April bis 10. September

Wo: La Casa dei Tre Oci

#2 Damien Hirst: Schätze vom Wrack des Unglaublichen

Der Begriff Unglaublich spiegelt sich in seiner Arbeit wider. Doch jeder, der Damien Hirst kennt, weiß: Nichts ist unmöglich. In 1995 gewann er den Turner Preis. All seine Kunst zielt generell darauf ab, den Fokus zwischen den versteckten und komplexen Schatten zwischen Kunst, Menschheit, Religion, Leben und Tod zu finden.

Seine Berühmtheit erlangte er, nachdem er den Preis in 1995 erhielt. Seit 1987 wurden insgesamt mehr als 90 persönliche Kunstausstellungen organisiert. In 2012 wurde seine künstlerische Laufbahn während einer Ausstellung der Tate Modern in London in Kombination mit den Kultur Olympics gezeigt. Ein Mancher von euch hat seine Werke vermutlich auch schon in Florenz im Palazzo Vecchio in 2010  oder in Amsterdam im Rijksmuseum in 2008 bestaunt. In diesen und vielen weiteren Städten wurde seine Kunst bereits gezeigt. Mit seiner neuen Ausstellung versucht Damien Hirst die Geschichte des antiken Boots Apistos (auf Deutsch unglaublich) sowie der daran geborgenen Schätze widerzuspiegelen. Dieser kostbare Schatz gehört Cif Amotan II und sollte eigentlich zu einem kostabren Tempel zu Ehren des Sonnengottes gebracht werden.

Die Tickets können hier gebucht werden.

Wo: Palazzo Grassi – Punta della Dogana

Wann: 09. April bis 03. Dezember

#3 Anna Jeretic: Die Handschrift der Natur

Kunst in Venedig

Anna Jeretic, Professorin für Gravierung und Malerei an der Accademia Comairas in Fontainebleau, versuchte eine natürliche Methode des Schreibens in der Kunst zu entwickeln. Ihr könnt euch jetzt natürlich fragen: Ist es möglich, eine künstlerische Handschrift zu entwickeln? Kann Kunst geschrieben werden? Nun ja, ich habe keine richtige Antwort darauf, denn wenn wir von Kunst sprechen ist es sehr schwer, eine eindeutig gültige Antwort zu finden. Wir versuchen, verschiedene Wege zu finden und doch geht die Kunst oft ihren eigenen Weg. Versucht also, nicht rationell sondern abstrackt zu denken. Besucht die Ausstellung und lasst euch inspirieren. Entdeckt die euch hier präsentierte Kunst frei von Erwartungen, denn es geht hier nicht um die realistische Darstellung der Natur, sondern viel mehr um eine Mischung aus Poesie und Malerei.

Wer mehr über die Ausstellung erfahren möchte, wird auf dieser Webseite fündig. Der Eintritt ist kostenfrei.

Wo: InParadiso Gallerie

Wann: ab dem 22. April

#4 Formen im Wandel. Die Inzisionen des Rotary Arts and Culture Award 2017

Die Nationalbiliothek Marciana hat diese Ausstellung gemeinsam mit dem Rotary Club Venedig ins Leben gerufen. Hauptziel ist es hier, der Kunst und Inzision Raum zu geben und zugleich einen Award an junge Studenten zu geben, die durch originelle Ideen die Metamorphose von Ovidio, einem alten lateinischen Poeten, neu interpretieren.

Diese Ausstellung empfehle ich jedem, der eine etwas andere Sichtweise auf die Kunst erlangen möchte. Da Kunst aus vielen verschiedenen Formen besteht, ist es doch nur gut, verschiedene Sichtweisen zu erlangen.

Wer noch mehr Infos zu dieser Art von Kunst benötigt, kann mehr auf der offiziellen Webseite der Veranstaltung erfahren.

Wo: National Library Marciana

Wann: 13. April bis 30. April 2017

#5 Ettore Sottsass: Das Glas

Zu Ehren der Hundertjahrfeier des berühmten Designers Ettore Scottsass wurde eine ganze Ausstellung seiner Glasdesign Produktion gewidmet. Hier kann man mehr als 200 Stücke Glas sehen, die alle verschieden designet wurden. Dennoch lässt sich in jedem der Kunststücke ihr Künstler wiederfinden. Könnt ihr euch vorstellen, dass er der Kunstwelt als Maler beigetreten ist und dann erst seine Liebe für Desing und Architektur entdeckt hat? Er liebte es, mit der Zerbrechlichkeit des Glases zu zu spielen. Besonders in Venedig ist Glas ein besonderer Rohstoff. Besucht man z.B. Murano, schaut man sich höchstwahrscheinlich auch die feine Kunst des Glasblasens an. Ich empfehle jedem einen Besuch in dieser besonderen Ausstellung, besonders da hier zum ersten Mal alle seiner Kunstwerke zugleich ausgestellt sind. Und das will ja niemand verpassen, oder?

Der Eintritt ist kostenlos. Entdeckt die Kunst in Venedig!

Wo: Isola di San Giorgio Maggiore a Venezia

Wann: 10. April bis 20. Juli 2017

#6 V(alter) Ego

Hierbei handelt es sich um die erste und einzige offizielle Ausstellung zu Ehren des Künstlers Valter Adam Casotto. Casotto hat eine langjährige Vergangenheit in der Filmindustrie. Er besitzt sogar so viel Talent, dass er den David di Donatello Preis für seinen  berühmten italienischen Film „Il racconto dei racconti“ von M. Garrone gewann. Seine Expertise auf diesem Gebiet ermöglichten es ihm das menschliche Gesicht bis ins Detail zu realisieren. Seine Fähigkeiten sind so offensichtlich, dass er sogar häufig als hyperrealistischer Maler bezeichnet wird.

Der Eintritt ist kostenlos.

Wo: Giudecca

Wann: Ab April 2018

#7 Ramayana: Ein Einblick in die orientalische Kunst von Venedig

Habt ihr schon einmal Nepal, Indien oder Indonesien bereist? Falls ja, dann wisst ihr vermutlich schon welche Art von Kunst euch hier erwartet, ansonsten: lasst euch einfach überraschen. Diese Ausstellung ist ebenfalls eher wenig konventionell und wurde vom Ministerium für Tourismus, Güter und kulturelle Aktivitäten errichtet – was bereits für Erfolg spricht. Die ausstellung wird sowohl von der UNESCO als auch der Universität von Venedig Ca‘ Foscari gefördert. Eine Tiefeninspiration durch diese Galerie ist garantiert! Manchmal ist die Auseinandersetzung mit der heimischen Kunst der erste Schritt um sich in die Reisedestination zu verlieben. Seid ihr neugierig geworden?

Ein Ticket kostet 14€.

Wo: Museo D’arte Orientale di Venezia

Wann: Jetzt. Macht euch also auf den Weg!

#8 Sacra Conversazione: Identität, Erbe und Globalisierung

Heiße Themen wie Identität, Erbe und Globalisierung können auf verschiedene Weise wahrgenommen werden. Zum Beispiel kann ein Dialog stattfinden, bei welchem die Kunst das Hauptgesprächsthema ist. Bestandteil dieser Dialoge sind schwierige Themen die sich während der Zeit weiterentwickeln und verändern. Dennoch hat vielleicht jeder bereits eine spezielle Vorstellung von Identität, Erbe und Globalisierung. Wir alle sind schließlich auf der Suche nach einem neuen Weg oder einer Möglichkeit, der Welt neue Kulturen zu präsentieren. Ein Besuch dieser Ausstellung bedeutet zu verstehen, wie sich die Welt wandelt und wie sie auf heiße Themen reagiert. Jedoch sollte sich jeder von euch, bei dem das Interesse hier geweckt wird, beeilen, da die Ausstellung binnen der nächsten Tage endet.

Der Eintritt ist kostenlos.

Wo: Venedig International University

Wann: Jetzt. Also beeilt euch!

#9 Serenissime Trame: Zwischen Wandteppichen

Ihr liebt Wandteppiche? Oder habt ihr noch nie zuvor einen alten, staubigen Wandteppich gesehen? Einerlei: ihr seid an genau dem richtigen Ort zur richtigen Zeit. Diese Ausstellung wurde durch einen privaten Sammler und Gründer des Museums Ca‘ D’Oro ermöglicht und zeigt 25 Wandteppiche im Inneren des Museums. Die Produktion mancher dieser Teppiche reicht sogar bis 1400 oder 1500 n.C. zurück. Der Grund, warum diese Teppiche jetzt in Venedig sind, ist einfach: Die Stadt galt als strategischer Hafen der den Mittleren Osten mit der Westlichen Welt verbindet.

Die magischen Farben, die ihr sofort bei Eintritt in die Ausstellungsräume entdecken werdet, werden euch garantiert sofort in ihren Bann ziehen.

Folgt diesem Link um mehr über die genauen Preise und Details zur Ausstellung zu erfahren.

Wo: Galleria Franchetti Ca‘ D’Oro

Wann: 23. März bis 23. Juli 2017

#10 Mauro Masera: Fotograf des italienischen Designs

Kunst in Venedig

Nahezu jeder Italiener, aber zumindest doch jeder, den Design fasziniert kennt ihn: Mauro Masera. Er galt als grpßartiger Fotograf des italienischen Designs. In seinen Fotos lässt sich seine Liebe zum Detail sowie seine Dialogo zwischen Objekten und Menschen wiedererkennen. Außerdem kann man leicht seinen Wunsch nach realismus feststellen, betrachtet man sich seine Fotos einmal näher.

Bei wem das Interesse geweckt wurde, der sollte sich nun schleunigst auf den Weg zur Ausstellung machen. Der Eintritt ist kostenlos.

Wo: Santa Croce 191

Wann: 20. Mai bis 19. Mai 2017

#11 Von Poussin nach Cèzanne

Ihr habt es lieber etwas klassischer? Ihr mögt den Impressionismus? Dann solltet ihr diese Ausstellung auf jeden Fall gesehen haben. Hie rkönnt ihr Malereien und Gemälde von 110 exzellenten Künstlern bewundern. Sie gehören zu einer der berühmtesten französischen privaten Sammlungen von Louis-Antoine und Véronique Prat. Hier kann man einige der größten Namen in der Kunstgeschichte von XVII bis zum XIX Jahrhundert wiederfinden. Ihr habt hier also die Chance, Meisterstücke zu betrachten, die von Poussin über Callot und Seurat bis hin zu Cèzanne geschaffen wurden.

Der Eintritt kostet 12€ für einen Erwachsenen.

Wo: Fondazione Musei Civici Veneziani

Wann: 18. März bis 04. Juni 2017

#12 Kensuke Koike:  Vom Menschen zum Wolf

Wer sich Kunst in Venedig zur Gemüte führen möchte, sollte diese Ausstellung auf keinen Fall verpassen. Die Gallerie A plus A hat die Fotoausstellung des japanischen Fotografen Kensuke Koike eröffnet. Er hat speziell für diese Ausstellung neue Fotos entwickelt. Das Interessante an seiner Sammlung ist die Entwicklung des Menschen zurück zum Tier. Diese Entwicklung wird in jedem der Ausstellungsräume sichtbar und selbst wenn man den Künstler vorher so noch nicht konnte, sollte man sich diese Gallerie nicht entgehen lassen, da sie uns über die Entwicklung des Menschen nachdenken lässt. Sind wir so weit entwickelt? Ich lasse euch mit dieser Frage einmal allein.

Der Eintritt ist kostenlos.

Wo: Gallerie A plus A

Wann: Jetzt. Beeilt euch also!

#13 Kadima: Zum Versprochenen Land

In dieser speziellen Ausstellung könnt ihr etwas erfahren, was dne meisten von uns noch unbekannt ist. Sie erzählt die Geschichte des geheimen Kadima Boots welches zu der Shoah segelte Wer sich für die jüdische Geschichte interessiert, sollte dieser Ausstellung sowie dem gesamten Museum definitv einen Besuch abstatten.

Wo: Museo Ebraico

Wann: 24. März bis 28. Mai

#14 Rita Kernn-Larsen: Surrealistische Gemälde | Kunst in Venedig

Ihr liebt den Surrealismus? Wenn ja, dann seid ihr hier am richtigen Fleck. Kernn-Larsen ist eine dänische Malerin, die selbst gestand, dass die beste Zeit ihres Lebens die war, die sie dem Surrealismus widmete. Ihre Gemälde sind in den zwei neuen Räumen, gennant „Projekt Räume“, ausgestellt. Die gehören zur Sammlung von Peggy Guggenheim.

Für die Eintrittskarten besuchen Sie bitte die Webseite des Museums.

Wann: 25. Februar bis 26. Juni 2017

Wo: Collezione Peggy Guggenheim Museum

#15 Jheronimus Bosch

Jheronimus Bosch war ein wichtiger Künstler in Flanders zum Ende des Mittelalters. Für diejenigen von euch, die noch nie von ihm gehört haben: es handelt sihc hierbei um einen Maler der in 1450 geboren und um 1516 gestorben ist. Dieses Jahr wurden in Andeken zu seinem Jahrestodestag gleich zwei Ausstellungen organisiert. Eine bezieht sich auf Boscoducale, wo er geboren wurde und die andere auf Madrid. Die Gemälde von drei Malern wurden kürzlich wiederhergestellt, was zu einem besseren Verständnis der Beweggründe des Künstlers in seiner Kunst verhilft.

Um eine Eintrittskarte zu erhalten, besuchen Sie bitte die Webseite des Museums.

Wann: 18. Februar bis 04. Juni

Wo: Musei Civici Veneziani

#16 Rund um Tiziano: Das Licht und die Mariä Verkündung, der Übergang in die Gleichzeitigkeit

Die religiöse Mariä Verkündung wurde schon immer als eines der Hauptereignisse in der christlichen Geschichte betrachtet, aber auch als Kunst in Verbindung mit der der religiösen Thematik. dies ist auch der Grund, weshalb diese Thematik immer noch wichtig für die Kunst ist, von damals bis heute. Analysiert man die Art der Malerei des berühmten italienischen Malers Tiziano, können die schwarzen und weißen Elemente auf die heutige Zeit bezogen werden, in der sie auf eine andere Weise kombiniert werden. Es ist ein Dialog zwischen den Jahrhunderten, der hier stattfindet. Zwie große Naen, die von Tiziano und Fontana werden hier an einem Ort vereint. Seid ihr nicht bereits in diese großartige Ausstellung ebenso verliebt wie ich? Dann lasst euch jetzt von der Kunst in Venedig begeistern!

Tickets können im Vorfeld hier reserviert werden.

Wann: 14. April bis 02. Juli

Wo: Fondazione Musei Civici

#17 Fabulöse Kreuzungen

Kunst in Venedig

Ja, der Name mag etwas hermeneutisch klingen, doch die Thematik ist sehr einfach. Da das Museum Torre di Mosto, welches die Ausstellung beherbergt, bereits seit 10 Jahren existiert, wurde aus diesem Anlass ein neues Thema eröffnet. Dieses Mal beziehen sich die Ausstellungsstücke alle auf das Spektrum der Vorstellung. Viele verschiedene Kunstwerke sind hier vereint: von Illustrationen und Comics bis hin zu Malereien von nationalen und internationalen Künstlern. Wer gerne etwas neues und anderes erfahren möchte, ist hie rrichtig aufgehoben und wird sich auch gewiss nicht langweilen.

Wo: Torre di Mosto

Wann: 11. Februar bis 14. Mai 2017

#18 Internationale Exposition der Kunst in Venedig: Viva Arte Viva

Diesmal sprechen wir von der berühmten Biennale di Venezia, die diese großartige Ausstellung organisierte. Bereits zum 57. Mal organisierte die Biennale di Venezia eine herausragende Ausstellung. Am 13. Mai wird sie eröffnet, merkt euch also dieses Datum gut vor. Die Meisterwerke werden am Tag der Eröffnung im Zentral Pavillion und entlang der Arsenale durch den Virgins‘ Garten gezeigt.

120 Künstler aus 51 verschiedenen Ländern werden hier dabei sein um ihre Kunstwerke der ganzen Welt zu präsentieren. So kann man Kunst aus allen verschiedennen Ländern an nur einem Fleck genießen – Venedig. Bedenkt jedoch, dass Tickets vorab gekauft werden sollten um seinen Eintritt ins Paradies garantiert zu haben. Studenten, Studentengruppen und Senioren bekommen sogar einen angemessenen Rabatt.

Wann: 13. Mai bis 26. November 2017

Wo: Biennale di Venezia

#19 Wah.shka

Wer sich für die Geschichte der amerikanisch-indischen Eingeboren interessiert, sollte die Ausstellung Wah-shka, die in Verbindung mit der oben erwähnten Biennale die Venezia stattfindet, besuchen. Der Begriff Wah.shka kommt vom Stamm der Osage und bedeutet, dass jemand sein bestes gibt. In dieser Ausstellung können einige Video, Fotos und künstlerische Installationen bewundert werden, die zeigen wie die Eingeborenen gegen die Eroberer und Einwanderer kämpfen mussten um zu überleben. Ihre Religion, Lieder und Kostüme spendeten ihnen dabei Trost. Die enorme Macht der Ausstellung ist dabei durch seine Thematik selbst garantiert: die starke Energie, die die Gemeinde verband wird garantiert jeden fesseln. Zudem wird hier die Frau gefeiert, die als reale Person und in Einklang mit der Natur gesehen wird.

Der Eintritt ist kostenlos.

Wann: 11. Mai bis 19. Mai

Wo: Isola di Certosa, ein neues künstlerisches Zentrum!

#20 Mark Tobey: Glitzerlicht

Interessiert ihr euch für die abstrakte Kunst? Zu dieser Zeit präsentieren 70 Gemälde von Mark Tobey seine Evolution von der abstrakten Kunst bis hin zum amerikanischen Modernismus des XX Jahrhunderts. Geboren wurde der Künstler in Wisconsin im Jahre 1890 und startete seine Karriere als Designer bevor er sich in die chinesische Kunst verliebte. Seine Beretwilligkeit, verschiedene Kulturen kennnezulernen nützten ihm auch in der abstrakten Kunst. Seine Kunstwerke wurden in den wichtigsten Gallerien der Welt präsentiert, darunter beispielsweise der Art Club in Chicago, das Art Museum in Seattle und die Tate Gallerie in London. Vor seinem Tod in 1976, stellte er seine Kunstwerke auch in der Galerie Beyeler in Basilea aus.

Eine Eintrittskarte für einen Erwachsenen kostet 12€.

Wann: 05. Mai bis 10. September

Wo: Peggy Guggenheim Sammlung

#21 Federico Bevilacqua: Persönliche Ausstellung

Bevilacqua ist seit über 25 Jahren in der Fotografie tätig und für so manche Augen wirkt es, als wähle er seine Motive zufällig aus. Tatsächlich jedoch steckt hinter seinen Kunstwerken ein genauer Plan und er konzentriert sich sehr darauf, wie er die gemachten Fotos am besten mit den verschiedenen Taktiken bearbeiten kann. Seine Thematik wandelt sich ständig und reicht von nackten Menschen bishin zu Straßenkunst und Reportagen. Besonders empfehlenswert ist diese Ausstellung für alle, die gerne selber Fotos machen und gerne mehr darüber lernen möchten, wie Kreativität in Fotos präsentiert werden kann.

Der Eintritt ist kostenlos.

Wann: 22. April bis 11. Mai

Wo: Bistrot de Venise

Die Kombination von Kunst und Fahrradfahren

Wer sich auch nur eine der obengenannten Ausstellungen zu Gemüte führt, wird es garantiert nicht bereuen. Der Besuch einer Kunstausstellung bereicht uns immer und beflügelt unsere Kreativität. Kunst ist zeitlos und kennt keine Grenzen, da die Menschheit ebenfalls viele verschiedene Formen und Schatten hat die wir vielleicht nicht immer gleich beim ersten Hinblick wahrnehmen können.

Zudem empfehle ich euch, bei uns ein Fahrrad zu mieten und die Stadt so auf zwei Rädern zu erkunden. Damit seid ihr frei und ungebunden und könnt euch ganz leicht von einer Aussstellung zur nächsten bewegen. Denn mal ehrlich, wer alle Ausstellung zu Fuß ablaufen will, der wird am Ende des Tages kaum noch laufen können. So könnt ihr euch mit dem Laufen ganz und gar auf die Ausstellungen konzentrieren. Lasst euch von der Kunst in Venedig verzaubern!

Ihr habt noch Fragen oder Anregungen? Dann schreibt uns eine Nachricht auf Facebook oder sendet uns eine E-Mail an info@bimbimbikes.com. Vielleicht seid ihr ja auch die nächsten Gewinner einer unserer Rabattgutscheine!

Discount Voucher

 

Sara Sara hat diesen Artikel für uns geschrieben.

Ein Fahrrad in Venedig mieten

Spread the love
5 1