0 0

Plant eure eigene Tour de France am Rhein entlang

Miete ein Fahrrad bei BimBimBikes

Heute hat die 18. Etappe der diesjährigen Tour de France gestartet. Nur noch ein paar Tage bis zur finalen Etappe von Montgeron bis zum Paris Champs-Élysées. Nicht nur Frankreich, sondern die ganze Welt hat in den vergangenen Wochen mit den Radlern mitgefiebert. Egal ob am Straßenrand oder zuhause vor dem Fernseher, wir haben die eifrigen Radler von Etappe zu Etappe begleitet. Die Tour de France hat uns alle angesteckt mit ihrem einzigartigen Spirit.

Tour de France

Tour de France

Über die Tour de France

Am 1 Juli in der Deutschen Stadt am Rhein Düsseldorf hat dieses Jahr die 104. Edition des wohl bekanntesten und beliebtesten Radrennens der Welt gestartet. Seit dem haben wir mit großem Interesse die Ereignisse der Tour verfolgt. Die Radler der Tour der France haben einen weiten Weg hinter sich gebracht und dafür mit viel Schweiß, Tränen und Blut bezahlt. Mit sehr viel Spannung haben wir jedes Kopf-an-Kopf Rennen um Sekundenlängen mitverfolgt. Und nach und nach hat uns die Atmosphäre rund um das renommierteste Radrennen der Welt alle näher miteinander verbunden. Mit großer Spannung erwarten wir bereits das große Finale am 23. Juli in Paris. Aber gleichzeitig ist die Spannung auch mit etwas Melancholie verbunden, da damit die Tour de France dann auch schon wieder vorbei ist und wir wieder bis nächstes Jahr warten müssen.

Du fühlst dich auch schon wie ein Teil der Tour de France? Hat dich das Tour de France Fieber gepackt und du möchtest dich noch nicht ganz davon verabschieden? Dann lies weiter…

Plant eure eigene Tour de …?

Also ihr seid im Tour de France Fieber und ihr fühlt euch schon wie einer der Profiradler? Ihr möchtet euch noch nicht von der Aufregung der letzten Wochen verabschieden? Dann haben wir hier eine Idee für euch!

Nach dem 23. Juli gibt es kein Zurück mehr. Die Tour de France wird endgültig vorbei sein. Und nachdem ihr ein paar Folgeberichte und Reportagen über die letzten Ereignisse gelesen und gesehen habt, ist es dann endgültig vorbei. Die einzige Möglichkeit die Stimmung aufrecht zu erhalten habt ihr, wenn ihr selber auf den Sattel springt. Ihr glaubt das ist verrück? Tour de France Teams bestehen in der Regel aus 9 Profirennradfahrern, die das ganze Jahr für mehrere Rennen trainieren und Oberschenkel aus Stahl haben. Zudem bestand die diesjährige 3.540 Kilometer lange Route aus mehreren Flach- und Bergetappen, die selbst Profiradlern das Äußerste abverlangt hat. Zugegeben, euch einfach so auf euer Amateurrad zu schwingen und die gleiche Route abzuradeln wäre wahrscheinlich keine besonders glorreiche Idee. Aber wie wäre es denn mit eurer ganz eigene Tour de…? Wo soll es hingehen? Es muss nicht unbedingt Frankreich sein, es muss auch kein Rennrad sein und es müssen auch keine 3.000 Kilometer sein. In Europa gibt es hunderte verschiedene, gut ausgebaute und wunderschöne Radwege, die euch zu eurer eigenen Tour de …. einladen.

Zudem gibt es sehr viele Agenturen, die euch zu aufregenden geführten Trips einladen und diese für euch organisieren. Oder ihr plant euren eigenen Trip von Paris bis Moskau, von England nach Schottland oder weiter Richtung Osten, radelt durch Österreich, Ungarn und die Slowakei. Passionierten Radlern sind in Europa kaum Grenzen gesetzt. Macht den Weg zum Ziel und plant eure eigene kleine Tour de…. Unter diesem Link von EuroVelo findet ihre verschiedene Routen durch Europa von denen ihr euch inspirieren lassen könnt.

Tour de Rhein

Ihr könnt euch nicht entscheiden, wo die Reise hin gehen soll? Bei den vielen angebotenen Routen quer durch Europa ist es wirklich schwer eine Entscheidung zu treffen. Aber keine Sorge, wir haben hier einen Vorschlag, der euch vielleicht gefallen könnte. Hier ist unsere Tour de Rhein für euch.

Ganz nach dem Motto der diesjährigen Startetappe der Tour de France in Düsseldorf haben wir uns für den Rhein Radweg entschieden. Nicht ganz wie bei der Tour der France von Nord nach Süd, aber dafür eher bergab als bergauf empfehlen wir euch den Rhein von Süd nach Nord bei seinem Weg durch die Schweiz, Frankreich, Deutschland und die Niederlande zu folgen. Die gesamte Rheinroute ist 1.233 km lang und kann in 7 Etappen unterteilt werden. Die Route eignet sich für alle Anstrengungslevel und wenn euch nicht nach einer über 1.00o Kilometer langen Tour zu Mute ist, dann könnt ihr euch von den 7 Etappen einfach ein oder zwei Etappen eurer Wahl heraus suchen und nur diese abfahren. Zudem werdet ihr an vielen wunderschönen Städten am Rhein vorbei kommen, die sicherlich einen Besuch wert sind. Wenn ihr gerne eine Etappe überspringen wollt, könnt ihr dort auch ganz einfach in einen Zug springen und bis zur nächsten Stadt fahren. Mit neugeladener Energie könnt ihr dann von dort aus wieder eine neue Etappe starten.

Der Rhein Radweg   

# 1. Etappe: Andermatt – Bodensee

Beginnt eure Tour am Ursprung des Rheins in Andermatt in der Schweiz in 1.436 Metern Höhe. Auf den Schweizer Alpen mit einem atemberaubenden Blick über die Spitzen der Berge könnte eure Tour nicht traumhafter beginnen. Allerdings wird die erste Etappe wohl auch eine der anstrengendsten auf eurer Tour werden. Treibt eure Beine bis zum Limit! Im Sinne der Tour de France sind wir uns sicher, dass ihr die Etappe erfolgreich meistern werdet. Folgt dem Radweg flussabwärts durch wunderschöne Landschaften in Richtung der Grenze zu Lichtenstein bis ihr am Bodensee ankommt. Die wunderschöne Landschaft um den See lädt euch nach den ersten 230 Kilometern zu eurem ersten wohlverdienten Stopp ein.

 

# 2. Etappe: Bodensee -Basel 

Seid ihr bereit für die nächsten 160 Kilometer? Der Rhein schlängelt sich durch hügelige Landschaften zwischen Schwarzwald und Jura hindurch und zeigt sich dabei von verschiedensten Seiten. Ein Höhepunkt dieser Etappe sind die Rheinfälle bei Schaffhausen. Zudem werdet ihr an mehreren schönen Orten vorbei radeln bevor ihr das Dreiländereck Basel erreicht.

 

# 3. Etappe: Basel – Karlsruhe

Sobald ihr die Schweiz verlasst führt der Rhein quasi als eine Art natürliche Grenze entlang der Französisch-Deutschen Grenze. Auf der Französischen Seite kommt ihr am sogenannten Zentrum Europas der Stadt Strasbourg vorbei, wohingegen ihr auf der Deutschen Seite an Frankfurt am Breisgau vorbei radelt. Beide Städte sind einen Besuch ganz sicher wert. Sucht euch eine der Seiten aus und radelt flussabwärts durch Naturschutzgebiete und beeindruckende Waldszenerie. Bald kommt ihr zur Deutschen Stadt Karlsruhe, wo ihr den nächsten Stopp auf eurer Reise habt und die heutige Etappe beendet.

# 4. Etappe: Karlsruhe – Bingen

Ihr radelt gerne aber ihr trinkt auch gerne Wein? Dann werdet ihr die nächste Etappe lieben. Die nächsten 160 Kilometer auf eurer Reise führen euch durch die schönsten Weingebiete Deutschlands. Auch hier müsst ihr euch entscheiden, ob ihr die Tour auf der linken oder rechten Rheinseite fahren wollt. Aber keine Sorgen es gibt keine falsche Seite und egal welche Seite ihr wählt, die Tour wird euch sicherlich gefallen. Zwar wissen wir das es nicht ganz Tour de France gemäß ist, aber nichts desto weniger solltet ihr euch mit dem einen oder anderen Glas Wein auf eurer Tour belohnen. Oder kauft eine Flasche als Belohnung, wenn ihr die Tour beendet habt. Glückwunsch wenn ihr Bingen erreicht, dann habt ihr bereits mehr als die Hälfte der Strecke hinter euch gebracht! Beeindruckende Leistung!

# 5. Etappe: Bingen – Köln

Bei eurer nächsten Etappe verlasst ihr das Bundesland Rheinland-Pfalz in Richtung Nordrheinwestfahlen. Bei dieser Etappe werdet ihr das Obere Mittelrheingebiet durchqueren. Radelt Richtung Nordwesten in Richtung der bekannten Lorelei und lernt über dessen bekannte Legende! Zudem werdet ihr bei Koblenz am Deutschen Eck vorbei kommen, wo der Rhein und die Mosel zusammen laufen. In diese Gegend gibt es jede Menge Schlösser, von denen ihr euch das ein oder andere auf eurer Reise sicherlich ansehen solltet. Zurück auf dem Fahrrad kommt ihr zunächst an der alten Bundeshauptstadt Bonn vorbei, bevor ihr die Stadt Köln mit ihrem beeindruckenden Kölner Dom erreicht. Glückwunsch ihr habt 190 weitere Kilometer eurer Tour de Rhein hinter euch gebracht.

# 6. Etappe: Köln – Arnhem

Nachdem ihr Köln, die Stadt am Rheine ein wenig erkundet habt geht es zurück aufs Rad um eure letzte Etappe in Deutschland anzutreten. Während der nächsten 220 Kilometer werdet ihr im Rheinland durch eines der größten industriellen Ballungsgebiete Europas radeln. Dabei kommt ihr an der Stadt Düsseldorf mit ihrem Medienhafen vorbei, den ihr sicher schon vom Tour de France Start kennt. Danach lasst ihr Krefeld und Duisburg hinter euch und durchquert die altrömische Stadt Xanten bis ihr das letzte Land eurer Reise, die Niederlande erreicht. Ein paar Kilometer hinter der Grenze erreicht ihr dann euren letzten Übernachtungsstopp in Arnhem.

# 7.Etappe: Arnhem – Rotterdam

Bevor ihr die letzte Etappe eurer Reise antretet, nehmt euch ein paar Minuten Zeit um euch vor Augen zu führen, was ihr bereits erreicht habt. Ihr habt 4 verschiedene Länder durchradelt und habt dabei verschiedenste beeindruckende Landschaften gesehen. Ihr habt den Rhein in unterschiedlichsten Facetten kennen und lieben gelernt. Ihr habt bereits einen weiten Weg hinter euch gelegt und das solltet ihr als Motivation für die letzten 236 Kilometer nehmen.

 

Sobald es in den Niederlanden weiter geht heißt es erst einmal Abschied nehmen vom Rhein wie ihr ihn bis jetzt kennen gelernt habt. Der Rhein teilt sich in den Niederlanden in mehrere verschiedene Flüsse auf und aus dem Rhein Radweg wird der Rhein Delta Radweg. Während eurer Fahrt werdet ihr an typisch niederländischen Dörfern mit den schönen Fachwerkhäusern vorbei kommen. Je näher ihr an die Nordsee kommt, seht ihr wie sich die flache Landschaft um euch herum verändert. Wir empfehlen euch zudem einen Schlenker durch Kinderdijk auf eurer Reise zu machen, wo ihr viele der typisch holländischen Windmühlen auf einem Fleck sehen werdet. Von Kinderdijk erreicht ihr dann auch die Heimatstadt unseres BimBimBikes Büros Rotterdam in Windeseile. Tankt noch einmal in dieser interessanten Stadt auf bevor ihr den Rhein dann nun endgültig am Hoek van Holland in die Nordsee verabschiedet.

WOW!!! An der Küste angekommen mit Blick über die Nordsee braucht ihr sicherlich ein paar Minuten um zu realisieren, dass ihr an eurem Ziel angekommen seid. Ihr habt es geschafft! Wir sind super stolz auf euch, ihr habt erfolgreich eure eigene kleine Tour de Rhein mit 1.233 Kilometern hinter euch gebracht! Wäre ich an eurer Stelle, dann würde ich jetzt in den Bikini hüpfen und die nächsten paar Stunden einfach nur am Strand faulenzen. Das habt ihr euch auf jeden Fall mehr als verdient. Um weitere Informationen zum Rhein Radweg zu erhalten klickt auf EuroVelo 15 Tour.

Wenn ihr eure Radfahrerlebnisse mit uns teilen wollt, dann sendet uns einfach eine Nachricht an info@bimbimbikes.com oder verlinkt uns auf einem Bild bei Facebook oder Instagram mit dem unterstehenden Hashtag. Mit etwas Glück könnt ihr sogar einen Rabattgutschein für eure nächste Fahrradmiete gewinnen. Wir freuen uns schon auf die Geschichten über eure ganz persönliche Tour de Rhein!

Verfasst von Diana.

post social media right size

Miete ein Fahrrad bei BimBimBikes

Spread the love
0 0